Kita Zwergenland

AnsprechpartnerSabrina Kleinen
AnschriftSchulweg 13
47509 Rheurdt
Telefon0152 / 568 15 785
MailKita-rheurdt@awo-kreiskleve.de
Homepage
Öffnungszeiten7 bis 16.30 Uhr
Plätzeaktuell 30 Kinder
Gruppen2 Gruppen
Konzept
GeschichteDas Zwergenland ist 2019 in die ehemalige Grundschule in unmittelbarer Nähe zum Übergangsstandort gezogen.
Inklusive KindertagesstätteJa

Das Zwergenland

Die zweigruppige AWO Kita “Zwergenland“ befindet sich derzeit noch in einer Übergangslösung. Im August wird die Kita in ihr neues Gebäude, in die ehemalige Grundschule, ziehen.
Ab dann bietet die Kita Platz für 44 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt. Zum Team gehören 5 pädagogische Fachkräfte, 1 PIA-Praktikantin, 1 FSJ’lerin, eine Integrationshelferin und eine Hauswirtschaftskraft.

Das Zwergenland ist eine inklusive Kindertagesstätte und wird daher von Kindern mit und ohne besonderen Förderbedarf besucht.

Je nach Buchungswunsch der Eltern werden die Kinder mit 25, 35 oder 45 Wochenstunden in unserer Einrichtung betreut.

In unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind mit seiner individuellen Lebenswelt im Mittelpunkt. Jedes Kind wird individuell seiner Persönlichkeit angenommen, begleitet und gefördert. Wir arbeiten gruppenbezogen und fördern Kinder durch verschiedene Bildungsangebote ganzheitlich.
Unsere Arbeit orientiert sich am situationsorientierten Ansatz, d.h. Lern- und Spielangebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder.

Ebenso gehen wir mit den Eltern eine Erziehungspartnerschaft ein, in der Erziehungsvorstellung transparent gemacht werden und ein regelmäßiger Austausch die vertrauensvolle Zusammenarbeit sichert.

Aktuelles

„Zwergenland“ ist die neue AWO-Kita in Rheurdt

Klein, und richtig gemütlich ist sie, die neue AWO-Kita am Schulweg in Rheurdt. Zurzeit werden dort unter der Leitung von Sabrina Kleinen 17 Kinder betreut, Tendenz stetig steigend. Bereits fürs kommende Jahr ist der Umzug geplant, Wunschort ist die ehemalige Grundschule in unmittelbarer Nähe zum jetzigen Standort der Kita-Container, die freilich nur eine Übergangslösung darstellen.
„Wir sind sehr stolz darauf, hier zu sein“, betont die AWO-Kreisvorsitzende Bettina Trenckmann, „wir möchten die Rheurdter Kinder auf den Weg bringen und sind froh, die Eltern unterstützen zu können.“ Landrat Wolfgang Spreen hob in seiner Ansprache zur Kita-Eröffnung hervor, welch großer Gewinn die AWO für den Kreis Kleve sei: „Wir haben hiermit einen hervorragenden Träger und schätzen uns glücklich, auf solch verlässliche Partner zurückkommen zu können.“
Im September 2016 hatte die AWO mit einer Großtagespflege und neun Plätzen in Rheurdt begonnen. Bereits vor 30 Jahren startete die Jugendarbeit in der Gemeinde, des Weiteren ist die AWO seit vielen Jahren Trägerin des dortigen offenen Ganztages.