„Unser Schulgarten“ eröffnete an Gocher Arnold-Janssen-Grundschule

Im Rahmen des gleichnamigen Projekts wurde jetzt an der Gocher Arnold-Janssen-Grundschule „Unser Schulgarten“ eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler befüllten gemeinsam mit ihren Lehrern zwei Hochbeete, die im Anschluss mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten sowie Blumen und Kräutern bepflanzt wurden.

Rheurdter OGS-Kinder legten Schmetterlings-Beete an

Die Kinder des Offenen Ganztags an der Martinusschule in Rheurdt haben jetzt auf dem Schulhof zwei Beete neu bepflanzt. „Unsere Idee war, Schmetterlings-Beete zu kreieren.

Osterbasar in der OGS der Martinusschule Rheurdt

Fleißig und kreativ waren die Kinder der OGS an der Martinusschule in Rheurdt während der Osterferien: Mit großem Ehrgeiz und Engagement haben sie süße Osterhäschen, bunte Ostereier und allerlei weitere Deko-Artikel für den Osterbasar gebastelt.

Mini-Sportabzeichen für Schüler des offenen Ganztags

Im Rahmen der AWO-Osterferien-Betreuung der beiden offenen Ganztagsschulen, der Sankt Martini Schule in Veert und der St. Marienschule in Kapellen, haben alle teilnehmenden Kinder in Kooperation mit dem Kreissportbund ihr Jolinchen-Mini-Sportabzeichen gemacht.

Wohlfühl-Tag an der OGS in Herongen

Zum „Wellnesstag“ haben jetzt die Kinder des Offenen Ganztags der AWO an der Katharinenschule Straelen ihre Mamis an den Standort Herongen eingeladen.

„Mailo-Tag“ mit Therapiehund in der OGS Katharinenschule

„Wann ist endlich wieder Mailo-Tag?“, skandieren rund 100 Kinder – und schauen Dunja Venmanns erwartungsvoll an. Die Koordinatorin des Offenen Ganztags der AWO an der Katharinenschule Straelen schmunzelt: „Bis zu den Sommerferien dürft ihr euch jeden Dienstagnachmittag auf den Hund freuen“, erklärt sie. Bis dahin findet nämlich am Standort Straelen eine Hunde-AG statt, deren Hauptakteur der junge Australien Shepard Rüde Mailo, ein Therapiehund, ist.

Neues Logo für die OGS der Montessorischule Kleve

Ein neues Logo ziert seit kurzer Zeit den Offenen Ganztag an der Montessorischule Kleve. In Zusammenarbeit mit der Gocher Künstlerin Nicole Peters waren in zwei Entwicklungseinheiten an den Standorten Kleve und Griethausen zunächst vier Logo-Varianten entstanden, vor Weihnachten durften die Kinder ihren Favoriten wählen. „Die Entscheidung war eindeutig: Von 112 abgegebenen Stimmen fielen 56 auf dieses Logo“, sagt Peters.