Kranenburger Kita-Kinder singen und tanzen auf dem Nikolausmarkt

Dem starken Schneefall trotzten jetzt die Kinder der Kranenburger Kitas Kinderburg und Storchennest:

Vorlese-Aktion in der Kita Storchennest

Im Rahmen der Aktionen zum bundesweiten Vorlesetag hat auch die Kranenburger AWO-Kita Storchennest mit den Kindern ein Event gestartet: Jedes Kind durfte sein Lieblingsbuch von zu Hause mitbringen. „Wir haben den ganzen Vormittag in Kleingruppen in allen Räumen vorgelesen. Unterstützt haben uns dabei auch einige Eltern und Großeltern – eine ganz tolle Sache“, freut sich Kita-Leiterin Steffi Claaßen.

Kita Mäuseburg: Väter-Ausflug zur Leemkuil

„Es war ein sehr gelungener Tag mit ganz viel Spaß, Action und guten Gesprächen“, fasst Wibke Hellkötter, Leiterin der Kita Mäuseburg in Bedburg-Hau, den Väter-Ausflug zum Spielplatz „De Leemkuil“ in Nimwegen zusammen. Auch Petrus war den 22 Vätern – darunter auch Stief- und Großväter – und 25 Kindern wohl gesonnen, sodass alle Spielgeräte ganz in Ruhe und gemeinsam ausprobiert werden konnten. Vier Kita-Mitarbeiterinnen hatten die Aktion begleitet, am späten Nachmittag waren sich alle einig: „Das müssen wir spätestens im kommenden Jahr dringend wiederholen!“

Väter und Kinder der Kita Mäuseburg hatten großen Spaß auf dem Spielplatz Leemkuil

Richtfest für die „Kinderburg“

„Im Frühjahr des kommenden Jahres werden wir endlich in unsere neuen Räumlichkeiten hier am ehemaligen Hallenbad ziehen können“, freute sich Isabel Beermann, Leiterin der AWO-Kita Kinderburg, jetzt im Rahmen des Richtfestes.

Kita Kinderburg feiert bald Richtfest

Am 12. Oktober, um 15 Uhr, ist es soweit: Im Rahmen eines Richtfestes präsentieren wir den Neubau der AWO-Kita Kinderburg, Zum Hallenbad, in Kranenburg.

„Zwergenland“ ist die neue AWO-Kita in Rheurdt

Klein, und richtig gemütlich ist sie, die neue AWO-Kita am Schulweg in Rheurdt. Zurzeit werden dort unter der Leitung von Sabrina Kleinen 17 Kinder betreut, Tendenz stetig steigend. Bereits fürs kommende Jahr ist der Umzug geplant, Wunschort ist die ehemalige Grundschule in unmittelbarer Nähe zum jetzigen Standort der Kita-Container, die freilich nur eine Übergangslösung darstellen.
„Wir sind sehr stolz darauf, hier zu sein“, betont die AWO-Kreisvorsitzende Bettina Trenckmann, „wir möchten die Rheurdter Kinder auf den Weg bringen und sind froh, die Eltern unterstützen zu können.“ Landrat Wolfgang Spreen hob in seiner Ansprache zur Kita-Eröffnung hervor, welch großer Gewinn die AWO für den Kreis Kleve sei: „Wir haben hiermit einen hervorragenden Träger und schätzen uns glücklich, auf solch verlässliche Partner zurückkommen zu können.“
Im September 2016 hatte die AWO mit einer Großtagespflege und neun Plätzen in Rheurdt begonnen. Bereits vor 30 Jahren startete die Jugendarbeit in der Gemeinde, des Weiteren ist die AWO seit vielen Jahren Trägerin des dortigen offenen Ganztages.